Sprachwahl:

2. Internationale Bildhauerwerkstatt (2. mjezynarodna rězbarska dźěłarnička) 2007

Flyer

 

Bericht

Durch die Unterstützung seitens der Euroregion Neiße gelang der Gemeinde Nebelschütz mit der internationalen Bildhauerwerkstatt "Kreuzung Bildhauerei" eine Neuauflage und damit eine Verstetigung der ersten Veranstaltung vom Jahre 2006 im Steinbruch Miltitz. Das Projekt hat als 14-tägige Werkstatt und bei Teilnahme 24 deutscher, tschechischer, polnischer, einem holländischen und einem gabunesischen Künstler stattgefunden. Unter dem Thema "Kreuzung Bildhauerei" eröffnete sich den Bildhauern ein breites Spektrum für ihre Thematik und teilweise auch Kombinationen von Werkstoffen. So wurden Arbeiten in den Kombinationen Holz/ Sandstein, Granit/ Metall und Sandstein/ Keramikeinlagen gefertigt. Die Künstler arbeiteten unmittelbar an den Rändern eines Steinbruches und empfanden gerade diese Nähe zur Natur an sich und zu den verwendeten Werkstoffen als äußerst inspirierend.

Der erste Höhepunkt der Werkstatt wurde mit dem Versenken von Kleinplastiken auf Unterwasserabsätzen des Steinbruches gesetzt. In der Regel wurden somit Modelle in Holz, Granit, Sandstein und Metall durch Mitglieder
des ansässigen Tauchclubs im Beisein vieler Medienvertreter im Wasser versenkt. Diese Arbeiten kann der Steinbruchbesucher seither von den Rändern des Steinbruches aus erkennen, noch viel besser aber die Freunde der Taucher, die davon im Internet erfahren und zunehmend zwecks Unterwasserfotografien davon Gebrauch machen. Gleichermaßen sollen auch in den nächsten 4 Jahren die modellhaften Vorarbeiten der späteren Großplastiken unter Wasser deponiert werden und insgesamt nach 6 Jahren zu Tage gefördert werden mit der Absicht, eventuell interessante Farb- und Materialveränderungen wahrnehmen zu können. Überdies plant der Tauchclub eine Unterwasserbeleuchtung der Künstlerarbeiten ab Frühjahr 2008.
Mithilfe zweier Vereinbarungen der Gemeinde mit der tschechischen Seite (SPACEM Liberec und Liberecký kraj) konnte die Zusammenarbeit vertieft werden. In dem Zusammenhang bietet die deutsche Seite eine Ausstellung in
Liberec an.

Zweiter und abschließender Höhepunkt der Werkstatt 2007 war die Finissage am 08.09.2007 mit der Vorstellung und Würdigung aller beteiligten Künstler und dem Kulturprogramm eines slowenischen Akkordeonorchesters. Faktisch jeden Tag haben Einheimische, Freunde und vor allem Schulklassen den Künstlern über die Schultern geschaut und damit die Organisatoren in ihrer Überzeugung bestärkt, aus den Bildhauerwerkstätten 2006 und  2007 eine Tradition werden zu lassen.

Bilder: entstanden in der Entstehungsphase am 02.09.07

Impressum und Datenschutz | Impresum a šškit datow
Partner: http://www.heldhaus.de | http://www.am-klosterwasser.de | http://www.krabatregion.de